Der Schaltschrank

Im Schalt­schrank lau­fen al­le Bus- und Strom­lei­tun­gen zu­sam­men. Da braucht es einen Hau­fen Platz:

  • Rei­henklem­men
  • vie­le Si­che­run­gen
  • FI-­Schal­ter * bit­te Steck­do­sen und Licht se­pa­rat
  • Haupt­schal­ter und -si­che­run­gen
  • Strom­zäh­ler (mit KNX)
  • KNX-­Netz­teil
  • KNX-Ak­to­ren * Schal­ter 20fach * Dim­mer 8fach
  • Bus­mas­ter
  • Netz­tei­le Nie­der­span­nung * Ver­teiler­klem­men
  • Cat6-­Ka­bel
  • Switch

Mein Schrank hat 12 Hut­schie­nen a 2×24 TE. Das klingt nach viel, aber man ­kann das trotz­dem nicht al­les ein­fach so ein­bau­en, son­dern muss pla­nen. (O­der pla­nen las­sen. Aber dann muss man kom­mu­ni­zie­ren.)

Ich ha­be mei­nen Schrank vom Elek­tri­ker bau­en las­sen, der das an sei­nen ­Schalt­schrank­bau­er de­le­giert hat. Als das Teil an­kam, muss­te ich erst­mal das Um­bau­en an­fan­gen, weil ich die Zo­ne rechts un­ten für den Me­dien­be­reich vor­ge­se­hen hat­te, der Schrank­bau­er da aber die FI-­Schal­ter ge­pflanzt hat. Wei­a.

In mei­nem Ver­tei­ler ha­be ich ziem­lich viel Auf­wand ge­trie­ben: (fast) je­der Raum hat ei­ne 5a­d­ri­ge Lei­tung für Licht und ei­ne für Strom, je­weils se­pa­rat ­ab­ge­si­cher­t. Bei 5€ für ei­ne Si­che­rung kle­cke­re ich nicht.

Die Rei­henklem­men für die Strom­lei­tun­gen hat na­tür­lich der ­Schalt­schrank­bau­er ein­ge­baut. Für die Bus­lei­tun­gen ha­be ich mich für Weid­mül­ler-Klem­men ent­schie­den. (Den On­li­ne-­Ka­ta­log von Weid­mül­ler kann man ­ver­ste­hen, auch oh­ne die Tei­le in der Hand zu ha­ben und ge­nau zu wis­sen, ­was man wo­für braucht. Bei Wa­go ge­lingt mir das ir­gend­wie nicht.)

Fo­tos von all­dem gibt es dem­nächst.

Fehlt noch der Bus­mas­ter. Ich neh­me einen Raspber­ry-Pi 2. Der hat ein GBy­te RAM und ist aus­rei­chend schnell, um gleich­zei­tig mit As­te­ris­k, KNX, O­pen­HAB, FHEM, MoaT und was weiß ich noch al­lem zu jonglie­ren.


Wenn man das hat (und der Elek­tri­ker al­les an­schließt, und der Sti­cker die Wand wie­der zu­ge­macht hat, und die Rei­ni­gungs­fir­ma den gan­zen fei­nen Staub wie­der weg hat), dann ist die Grund­in­stal­la­ti­on fer­tig und man kann sich in­ Ru­he um den "Klein­kram" küm­mern. Aber erst fehlt noch ein we­sent­li­cher ­Teil. näm­lich der Blick auf das Ge­samt­sys­tem: wo will ich mit dem Gan­zen über­haupt hin?

Kommentare

Comments powered by Disqus