Der Bus

Jetzt stellt sich die Fra­ge, was der Bus al­les kön­nen soll.

Ne­ben 1wi­re (zwei Dräh­te) und KNX (di­to) fällt die Strom­ver­sor­gung auf­. 1wi­re-S­la­ves wol­len 3.3V oder 5V, die Rauch­mel­der ei­ne Stütz­span­nung von 12V (nie mehr Bat­te­ri­en wech­seln!), die Hei­zungs­ven­ti­le 24V (man will beim ­Selbst­bau von sol­chen Din­gen nicht 230V und Klein­span­nung in der­sel­ben Do­se ha­ben).

Wenn man das aus­pro­biert un­d/o­der an­hand des mög­li­chen Strom­ver­brauchs ­durch­rech­net, stellt man fest, dass für 5V zwei und für Mas­se min. drei Dräh­te ei­nes 0.8m­m²-­Bus­ka­bels be­nö­tigt wer­den, weil der Span­nungs­ab­falls ­sonst zu hoch wird. Das­sel­be gilt für die 24V-Lei­tung, der man au­ßer­dem sinn­vol­ler­wei­se ei­ne se­pa­ra­te Mas­se­ver­bin­dung ver­passt.

0.6m­m²-Lei­tun­gen sind nicht sinn­voll, weil der Span­nungs­ab­fall zu hoch­ wird.

Ty­pi­sche 8×2-­Bus­lei­tun­gen ha­ben fol­gen­de Drahtpär­chen:

  • zwei­mal weiß/­gelb
  • rot/­blau
  • rot/­grün
  • weiß/­grün,blau,­braun,schwarz

Die Be­le­gung die­ser Dräh­te mit dem, was wir brau­chen, ist re­la­tiv ein­fach:

  • rot/blau: KNX
  • gelb/weiß wird 24V/­Mas­se
  • weiß wird di­gi­ta­le Mas­se
  • grün: 5V (zwei­mal)
  • rot: 12V
  • blau: 1wi­re
  • braun, schwarz: Re­ser­ve, frei, was-auch-im­mer

Das hat den Vor­teil, dass ich beim Auf­drö­seln des Bus­ka­bels nur ein­mal wirk­lich auf­pas­sen muss (bei KNX). Wenn ich die wei­ßen Dräh­te der 24V-­Ver­sor­gung mit an­de­ren ver­tau­sche, dann ist das zwar mög­li­cher­wei­se schlecht für die Be­triebs­si­cher­heit im Win­ter, aber es geht da­bei we­nigs­tens kei­ne Hard­wa­re ka­put­t.

Zum Zu­sam­menklem­men die­ser Lei­tun­gen ver­wen­det man bun­te Wa­go-283-Klem­men. ­Für KNX sind die eh Stan­dard. Es gibt sie als 4fach- oder 8fach-Klem­men, d.h. mit zwei 8ern für die Mas­se kann man in ei­ner Do­se ma­x. vier ­Bus­lei­tun­gen zu­sam­men­schal­ten. Mehr will man eh nicht ha­ben.

Die­se Klem­men, so schön klein wie sie sin­d, sind der zwei­te Grun­d, kei­ne 0.6m­m²-Dräh­te zu ver­wen­den. Die kni­cken beim Rein­fä­deln zu leicht ab un­d ­bre­chen, wenn man sie doch mal raus­ho­len muss, leicht ab.


Als nächs­tes muss das al­les in einen Schalt­schrank.

Kommentare

Comments powered by Disqus